Mapping Brauweiler – Neue Perspektiven auf ein altes Kloster

Workshop und Performance

kurz gesagt

Das kaethe:k Kunsthaus hat mit Schüler:innen der Gesamtschule Brauweiler zusammengearbeitet.

Gemeinsam haben wir die Geschichte der Abtei Brauweiler erforscht.

Das Projekt heißt Mapping Brauweiler.

Die Ergebnisse zeigen wir bei einem Workshop im Park der Abtei Brauweiler.

Mapping Brauweiler ist ein ästhetisches Forschungsprojekt des kaethe:k Kunsthaus in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Pulheim. Zum 1000-jährigen Jubiläum der Abtei Brauweiler erkundeten die kaethe:k Künstler:innen gemeinsam mit Schüler:innen die historische Klosteranlage in Pulheim-Brauweiler. Entlang der Geschichte des Ortes wurde geforscht, beobachtet, dokumentiert und Neues entwickelt. 

Entstanden sind künstlerische Activity-Guides, die dazu einladen sich dem heutigen LVR-Kulturzentrum neu zu widmen. 

Am Donnerstag, den 20. Juni 2024 laden wir zu einem Workshop und zu künstlerischen Spaziergängen durch die ehemalige Klosteranlage ein.

Wann: 20.06.24, 10.00 – 12.00 Uhr

Wo: Treffpunkt: Park Abtei Brauweiler, Maulbeerbaum

Was ist Mapping?

Mapping ist eine künstlerische Arbeitsweise, um Orte oder Räume zu erforschen. Es geht darum Orte neu kennen zu lernen, andere Wege zu gehen oder mal aus einem anderen Blickwinkel zu schauen. Mapping kann sichtbar machen, was wir sonst nicht sehen oder wahrnehmen. Mit Mapping können wir Geschichten erzählen über das Leben an einem Ort vor langer Zeit oder Geschichten von einem Ort, den es so noch nicht gibt.

Gestaltung: Paula Radon

Das Projekt Mapping Brauweiler wird gefördert durch LVR Kultur regional und die Stiftung Hilfe für die Jugend.